1u1

1&1 Internet AG

1988 gründete der Unternehmer Ralph Dommermuth die 1&1 EDV-Marketing GmbH, heute 1u1 Internet AG. Ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte des Unternehmens war der Abschluss einer Kooperation mit der Deutschen Telekom (1992). Einige Jahre später löste sich 1&1 von der Nutzung der Infrastruktur von T-Online und baute eine eigene Technik auf. Aufgrund einer Kooperation mit Vodafone im Jahre 2010 verwendet 1&1 im Mobilfunkbereich das Netz von Vodafone (D2).


Mittlerweile verwaltet das Westerwälder Unternehmen mit Sitz in Montabaur über 13 Millionen Verträge. Damit ist es einer der wichtigsten deutschen Anbieter von Breitbandzugängen, Webhosting und Mobilfunk. Zielgruppen sind Privatpersonen und Gewerbetreibende. Die Marke hat inzwischen internationale Bedeutung gewonnen. Das Unternehmen positioniert sich nicht nur in vielen europäischen Ländern, sondern auch auf dem außereuropäischen Markt, zum Beispiel in USA, Kanada und Mexiko.


Mobiles Internet


Für mobile Internetnutzer hat 1&1 mehrere Vertragsvarianten. Für Vielsurfer eignet sich insbesondere die Notebook-Flat mit drei Varianten:


Notebook-Flat L: Sie erlaubt monatlich bis zu 1,5 GB Highspeed-Download. Die Geschwindigkeit liegt bei maximal 14.400 kBit/s. Nach Erreichen der Volumengrenze verringert sich die Geschwindigkeit auf 64 kBit/s. Der Preis für diese Option beträgt 9,99 € pro Monat.


Notebook-Flat XL: Pro Monat sind 3 GB an Downloads möglich – und zwar mit bis zu 21.600 kBit/s. Hierfür verlangt 1&1 14,99 € monatlich.


Notebook-Flat XXL: Dauersurfer können sich über 7,5 GB Volumen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 21.600 kBit/s freuen. Sie zahlen dafür monatlich 24,99 €.


Alle Angebote sehen keine feste Vertragslaufzeit vor, sind also jederzeit kündbar. Wer sich 24 Monate lang binden möchte, erhält dafür einige Vergünstigungen, zum Beispiel Freimonate sowie ermäßigte Preise für Hardware. Für Wenignutzer ist die Notebook-Flat Special im Angebot. Sie ermöglicht Downloads bis zu einem Volumen von 500 MB/Monat mit einer Geschwindigkeit von maximal 7.200 kBit/s. Dieser Tarif kostet 4,99 € monatlich.


1&1 Surfstick


Der Surfstick von 1&1 kostet 29,99 €. In Kombination mit bestimmten Tarifen ist er günstiger erhältlich. Der Surfstick wird von dem chinesischen Hersteller ZTE produziert. Er verfügt über einen USB-Anschluss sowie die Möglichkeit für den Einschub einer micro-SD-Karte (max. 32 GB). Je nach Tarif gestattet der USB-Surfstick eine Downloadgeschwindigkeit von bis zu 21,6 Mbit/s und eine Uploadgeschwindigkeit von bis zu 5,76 Mbit/s (LTE-fähig). Bei 1&1 ist er nicht mit SIM-Lock und Netlock versehen.