smartmobil

Mobiles Internet bei smartmobil

Smartmobil ist eine Marke der Drillisch Online AG. Bei Drillisch handelt es sich um einen virtuellen Netzbetreiber, der Tarife unter verschiedenen Markennamen anbietet. Abhängig davon, für welchen Tarif sich der Kunde entscheidet, wird entweder das Mobilfunknetz von Vodafone oder Telefónica genutzt.


Smartmobil bietet ausschließlich Postpaid-Tarife an


Tarife, die eine LTE-Nutzung erlauben, werden derzeit im Netz von Telefónica realisiert. Zur Auswahl stehen verschiedene Smartphone-Tarife, die sich hauptsächlich im monatlich inkludierten Datenvolumen voneinander unterscheiden und ansonsten eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze beinhalten. Darüber hinaus stehen reine Daten-Tarife zur Verfügung, die für die Nutzung in einem Tablet oder Surfstick vorgesehen sind. Zwar kann auch hier telefoniert und es können SMS versendet werden, was sich aufgrund der fehlenden Flatrate und der vergleichsweise hohen Minutenpreise allerdings nicht empfiehlt.


In allen LTE-Tarifen wird die Übertragungsgeschwindigkeit nach Verbrauch des Inklusiv-Volumens auf 16 kBit/s gedrosselt, was eine halbwegs vernünftige Nutzung praktisch unmöglich macht. Interessant ist in diesem Zusammenhang aber ein Blick auf die angebotenen Zusatzoptionen: Falls das Volumen doch einmal nicht ausreichen sollte, kann bis zu drei Mal im Monat ein zusätzliches Gigabyte gebucht werden.


Tethering ist in allen LTE-Tarifen möglich, so dass auch der Betrieb über einen Router problemlos funktionieren sollte.


Generell sollte vor Vertragsabschluss das Kleingedruckte genau gelesen werden, denn bei der voreingestellten Laufzeit von 24 Monaten erhöht sich der Preis ab dem 13. Monat. Auch die Kündigungsfrist sollte man schon einmal im Kalender vormerken, da sich der Vertrag, wie in der Branche üblich, automatisch um ein weiteres Jahr verlängert, wenn nicht spätestens drei Monate vor Ablauf gekündigt wird. Allerdings kann bei Vertragsabschluss auch eine monatliche Kündbarkeit ausgewählt werden, doch ist der Grundpreis dann schon von Anfang an höher. Unabhängig von der gewählten Vertragslaufzeit wird in allen Tarifen ein einmaliger Anschlusspreis fällig.


Des weiteren bietet smartmobil verschiedene D-Netz-Tarife an, welche generell monatlich kündbar, ansonsten aber wenig attraktiv sind. LTE wird hier nicht erwähnt, somit ist davon auszugehen, dass nur UMTS-Geschwindigkeit möglich ist. Monatlich sind maximal 500 MB enthalten, was selbst für viele Gelegenheitsnutzer schon zu wenig sein dürfte.


Fazit: Wer nach einem vergleichsweise günstigen LTE-Tarif im Netz von Telefónica sucht, wird bei smartmobil schnell fündig. Allerdings gibt es, wie bei vielen anderen Anbietern auch, diverse Klauseln und Fußnoten zu beachten. Beim Vergleich kommt man somit kaum umhin, zum Taschenrechner zu greifen und die Gesamtkosten über die vorgesehene Vertragslaufzeit auszurechnen, denn nur so lässt sich der wirklich günstigste Tarif ausfindig machen.